Dachanlage auf dem Bauhof Aschheim (38,9 kWp)


Die Gemeinde Aschheim setzt den konsequenten dezentralen Ausbau von Solarenergie fort. Der durch das Sonnenlicht gewonnene Strom wird direkt im Gebäude verbraucht. Der nicht vor Ort verbrauchte Strom wird in das öffentliche Netz eingespeist und entsprechend vergütet. Die Anlage erzielt eine Gesamtleistung von ca. 38,9 kWp, was eine jährliche Stromproduktion von etwa 37.700 Kilowattstunden bedeutet. Das entspricht einer Einsparung von ca. 25.900 kg CO2 pro Jahr. Mit dieser Strommenge können kalkulatorisch ca. 10 Vier-Personen-Haushalte mit Strom versorgt werden. Die Anlage wurde im April 2020 fertiggestellt und in Betrieb genommen.